Einzelveranstaltungen

Gütemeditation – ausführlicher Einführungs- und Vertiefungsworkshop

Sonntag, 10. Mai 2020, 14.30 -18.00 Uhr, Gruppenraum Praxis Dr. Sühling, Am Rolevinckhof 17a, 48366 Laer 


Die Meditation der nicht bedingten, liebenden Güte hat zum Ziel, die emotionale und geistige Verbindung zur verlorenen Ganzheit wiederherzustellen. Ausgehend von der Verbundenheit aller Dinge und Lebewesen fördert diese Meditation das intuitive und vertiefte Begreifen dieser Erkenntnis, baut die Illusion einer isolierten Existenz und die daraus folgende Todesangst ab. Sie fördert auch die Selbstakzeptanz, Voraussetzung tieferer Selbsterkenntnis.
Darüber hinaus hat die Gütemeditation die Wirkung jeder disziplinierten Meditation: innere Sammlung, Beruhigung und Harmonisierung.
Das stille Sitzen in Meditation wird aufgelockert durch Meditation im Gehen, durch einfache Qigong-Übungen sowie Austausch in der Gruppe und natürlich durch eine Kaffeepause.
Kosten: 25 €
Anmeldung bitte per Email bei Ruprecht Türk unter:
info@ruprecht-tuerk.de oder telefonisch unter 02551-704 92 57

 

Qigong – Schwerpunkt Standhaltungen und Körpergebet/Gebetsgebärden

Sonntag 23. August 2020, 14.30 – 18.00 Uhr, Gruppenraum Praxis Dr. Sühling, Am Rolevinckhof 17a, 48366 Laer 

Abweichend von meinen fortlaufenden Kursen, in denen ich eine Abfolge von Qigong-Bewegungen mit den dazugehörenden Vorstellungen vermittle, soll in diesem workshop ein Schwerpunkt auf den Standhaltungen des Qigong und den Gebetsgebärden bzw. dem Körpergebet liegen.
Im Qigong gibt es den besonderen Stil „Zhan Zhuang“ sowohl eigenständig als auch als grundlegenden Bestandteil gerade der besonders bewegten bis harten Schulen.
Stilles Stehen in verschiedenen Haltungen ist wie auch stilles Sitzen – man denke an Zen – eine anspruchsvolle Übung. Trainiert wird die Tiefenmuskulatur und die Feinstmotorik, mit der die „stille“, aber letztlich immer labile aufrechte Haltung ständig ausbalanciert und gehalten wird. Die Körperwahrnehmung wird vertieft und meditative und mentale Effekte werden geschätzt und genutzt, etwa von Sängern vor einem Auftritt. Mit den Standhaltungen werden auch Bilder verbunden, am bekanntesten vielleicht beim „Stehen wie eine Kiefer“. Eine Haltung erzeugt oder drückt eine Vorstellung oder Emotion aus. Diese Erfahrung ist die Brücke zum Körpergebet bzw. den Gebetsgebärden. Die innere Erfahrung im Gebet bzw. ähnlicher Praxis kann sich in einer Haltung oder Gebärde ausdrücken. Die Praxis des Körpergebetes (z.B. nach Beatrice Grimm) hat das Ziel, sich mit dem Einnehmen der Gebärde der spirituellen Erfahrung zu öffnen, die ursprünglich zur Gebärde geführt hat.
Überforderung muss niemand fürchten, da es im workshop nicht darum gehen kann, die Standzeiten zu verlängern. Es geht vielmehr darum, das Gefühl und Interesse für diese Praxis zu wecken, die auch dazu dienen kann, orthopädischen Problemen mit wenig Bewegung über den Haltungsaufbau zu begegnen.
Für Erholung werden auch kürzere Meditationen im Sitzen und Gehen sowie eine Kaffeepause sorgen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anmeldung bitte per Email bei Ruprecht Türk unter:
info@ruprecht-tuerk.de oder telefonisch unter 02551-704 92 57
Kosten 25 €

 

Wochenendseminar mit Übernachtung und Verpflegung im Gertrudenstift in Rheine vom 14.-16. August 2020

Freitag 17.00 Uhr bis Sonntag 14.30 Uhr, Salinenstr. 99, 48432 Rheine-Bentlage

Thema:
Über Bewegung in die Ruhe, durch Stille zu Sinn und Orientierung:

Qigong, Meditation und Impulse aus der „sophia perennis“ an einem Wochenende im beeindruckenden Gertrudenstift

Qigong: Ziel an diesem Wochenende ist es, auch ohne Vorkenntnisse einfache Übungen des Qigong in ihrer tiefen Wirkung zu erfahren. Das Gefühl für diese Körper- und Energiearbeit soll geweckt werden. Energieübungen und meditative Übungen des Stillen Qigong leiten über zur stillen Meditation.

Die Achtsamkeits- bzw. Einsichtsmeditation (Vipassana) eröffnet uns ein großes Erfahrungsspektrum – von Wellnesseffekten über psychotherapeutische Wirkungen bis hin zur spirituellen Erfahrung –. Auch die Meditation der Güte und Zazen, das stille Sitzen des Zen, werden vorgestellt und praktiziert.

Impulse mit Texten von Eckhart Tolle, Mystikern und Zen-Meistern umreißen Quelle und Ziel der Meditationspraxis, die Grundzüge der „sophia perennis“. Die „sophia perennis“ – ewige Weisheit – wie sie der Benediktinermönch und Zen-Meister Willigis Jäger definiert, ist die Erfahrung der umfassenden Wirklichkeit, aus der alle Religionen kommen, des Urgrundes des Seins – und die Praxis, die dahin führt.

Anmeldung und Anfragen bitte per Email bei Ruprecht Türk unter:
info@ruprecht-tuerk.de oder telefonisch unter 02551-704 92 57
Kosten: 250 € incl. Unterkunft und Verpflegung

 

Achtsamkeitsmeditation – ausführlicher Einführungs- und Vertiefungsworkshop
Sonntag, 11.Oktober 2020, 14.30 bis 18.00 Uhr, Gruppenraum Praxis Dr. Sühling, Am Rolevinckhof 17a, 48366 Laer 

Detailliertere Beschreibung folgt noch.

Anmeldung bitte per Email bei Ruprecht Türk unter
info@ruprecht-tuerk.de oder telefonisch unter 02551-704 92 57
Kosten 25 €

 

Sophia perennis – ewige Weisheit, ballastfreies Konzept spiritueller Praxis

Sonntag, 29. November, 14.30 – 18.00 Uhr, Gruppenraum Praxis Dr. Sühling, Am Rolevinckhof 17a, 48366 Laer 

Detailliertere Beschreibung folgt noch.

Anmeldung bitte per Email bei Ruprecht Türk unter
info@ruprecht-tuerk.de oder telefonisch unter 02551-704 92 57
Kosten 25 €