Vita

P1020031(3)

Ruprecht Türk, geboren 1954 in Freiburg im Breisgau,
verheiratet mit Gisela Schweppenstedde-Türk,
vier erwachsene Söhne aus erster Ehe

Beruf

Studium Rechtswissenschaft in Freiburg, Nagoya (Japan) und Bonn, Referendariat in Bonn, Siegburg, Köln und Düsseldorf
Seit 1988 Rechtsanwalt in Sankt Augustin, Bonn, Troisdorf und Steinfurt
Langjährig tätig auf den Gebieten des Seniorenrechtes sowie des Erbrechts
Website Rechtsanwalt www.ruprecht-tuerk.de

Politik

Stadtverordneter im Rat der Stadt Troisdorf von November 2002 bis Okt. 2009
Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Troisdorf von Oktober 2004 bis Oktober 2009

Zen-Buddhismus, Meditation, Qigong

Seit Mitte der Siebziger Jahre Beschäftigung mit dem Buddhismus, insbesondere mit dem Zen-Buddhismus, Praxis des Zazen und verschiedener Meditationsformen.
1980 einjähriger Stipendienaufenhalt in Japan, dort auch Sprachstudium und Aikido
Zeitweise Übung körperbetonter Techniken wie Kampfsport, Aikido, Autogenes Training, Yoga, dann 2007 „persönliche Entdeckung“ des Qigong als besonders tiefgründig wirkendes und komplexes, äußerlich eher einfaches Übungssystem.

Seit 2009 Angebote von Meditation und Qigong

Im Dezember 2012 Anerkennung als Zen-Lehrer mit dem Titel „Shishō“ durch den spirituellen Leiter des Zen-Institutes Münster e.V., den Bodhisattva Mönch D. Sojo Fischer, einem ordinierten Schüler des japanischen Zen-Meisters Taisen Deshimaru.